KHK, Hypertonie und periphere Verschlusskrankheit

Indikationen - Koronare Herzerkrankung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen die häufigste Todesursache in Österreich dar. Einer der Gründe ist die koronare Herzerkrankung, bei der es zu einer Verengung der Herzkranzgefäße, die das Herz mit Sauerstoff versorgen, kommt. Die Folgen sind Herzinfarkt oder Herzmuskelschwäche. Risikofaktoren wie erhöhte Cholesterinwerte, Übergewicht, hoher Blutdruck, Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Rauchen, Bewegungsmangel können durch eine Änderung des Lebensstils positiv beeinflusst werden oder müssen medikamentös behandelt werden.


Die Phase der Stellungnahme zur Rohfassung der Leitlinie KHK, Hypertonie und periphere Verschlusskrankheit ist gestartet und geht bis 31. März 2021. Stellungnahmen und Kommentare zur Rohfassung sind ausschließlich über die A&V-Website in die vorliegende Eingabe-Maske möglich. Wir ersuchen Sie, Ihre Kommentare und Anregungen oder auch Informationen über Studien in das entsprechende Kommentarfeld (nicht mehr als 200 Wörter) einzugeben. Bitte führen Sie zur fachlichen Absicherung der ExpertInnen zwei Quellen an und geben Sie den entsprechenden Link an.


Fachkommentar beitragen
Name * Institution oder Unternehmen E-Mail * Telefon *
Kommentar * Quelle 1 Quelle 2
Weiteren Kommentar hinzufügen
Captcha *: Geben Sie bitte den hier abgebildeten Sicherheitscode ein.